Archiv der Kategorie 'Film'

Tagsüber Pakete ausfahren und abends auf dem Sofa lümmeln: Die Hobbys der King of Queen-Stars sind keine außergewöhnlichen, sondern bilden den Durchschnitt der Amerikaner ab. Ganz wichtig sind dabei der Kühlschrank und der Fernseher. Es wird aber auch gern mal gezockt, gegrillt und hin und wieder wird sogar mal ein Korb geworfen. (mehr …)

Als ich heute mal wieder eine Folge King of Queens geschaut habe, genauer gesagt die Folge „Wer schön sein will…“ (Staffel 9, Folge 6), war natürlich auch wieder unser „Spencenator“ dabei – diesmal mit seinem legendären „U-Bahn Sicherheitssong“. Aber seht bzw. hört selbst… 😀 (mehr …)

In New York im Stadtteil Queens steht das kleine und unscheinbare Haus der Heffernans. Dort wohnen Doug Heffernan, der als Paketbote bei IPS (International Parcel Service) arbeitet, und seine Frau Carrie die als Rechtsanwaltsgehilfen tätig ist. Beide könnten unterschiedlicher nicht sein. Dougs hübsche Frau Carry interessiert sich für Bildung und Sport, während der übergewichtige Doug sich lieber mit Sport aus dem Fernsehen und als Bildung die Konversation mit seinen Freunden versteht. Nicht zu vergessen der mürrische Großvater Arthur Spooner, der versehentlich sein eigenes Haus abgebrannt hat und nun gezwungen ist bei Doug und Carrie im Keller zu wohnen. (mehr …)

Vor einigen Tagen haben ich hier im King of Queens Fan-Blog noch über eine mehr als freudige Nachricht, nämlich das Autogramm von Mookie Barker, berichten können. Heute hingegen habe ich allerdings eine traurige Nachricht für alle King of Queens Fans unter euch: Die Schauspielerin Anne Meara, welche in der TV-Serie als „Veronica Olchin“ (Mutter von Spence) und im wirklichen Leben als Frau von Jerry Stiller (Arthur Spooner) bekannt war, ist gestern im Alter von 85 Jahren in Manhatten/New York verstroben. Unter anderem war sie auch als „Dorothy Halligan“ aus der Serie ALF sowie als „Mary Brady“ aus der Serie Sex and the City bekannt. Alles Gute, Veronica und Ruhe in Frieden 🙁

Wow, so hat der Tag heute ja wirklich gut angefangen: Post aus Hollywood! Als ich heute morgen in den Briefkasten geschaut habe, staunte ich nicht schlecht. Im Briefkasten lag nämlich ein großer Umschlag im DIN A4-Format aus Sherman Oaks (ein Stadtteil von Los Angeles) und in dem Umschlag befand sich ein handsigniertes Autogramm. Von wem? Natürlich von einem Schauspieler aus der Kultserie King of Queens! Allerdings handelte es sich dabei um ein Autogramm von jemanden, der eher am Rande bzw. als Nebendarsteller – aber immerhin in 19 Episoden und stets in unterschiedlichen, teilweise extrem skurilen und witzigen Rollen – in der Serie aufgetreten ist: Mookie Barker! (mehr …)