Tagsüber Pakete ausfahren und abends auf dem Sofa lümmeln: Die Hobbys der King of Queen-Stars sind keine außergewöhnlichen, sondern bilden den Durchschnitt der Amerikaner ab. Ganz wichtig sind dabei der Kühlschrank und der Fernseher. Es wird aber auch gern mal gezockt, gegrillt und hin und wieder wird sogar mal ein Korb geworfen. (mehr …)

Wow, so hat der Tag heute ja wirklich gut angefangen: Post aus Hollywood! Als ich heute morgen in den Briefkasten geschaut habe, staunte ich nicht schlecht. Im Briefkasten lag nämlich ein großer Umschlag im DIN A4-Format aus Sherman Oaks (ein Stadtteil von Los Angeles) und in dem Umschlag befand sich ein handsigniertes Autogramm. Von wem? Natürlich von einem Schauspieler aus der Kultserie King of Queens! Allerdings handelte es sich dabei um ein Autogramm von jemanden, der eher am Rande bzw. als Nebendarsteller – aber immerhin in 19 Episoden und stets in unterschiedlichen, teilweise extrem skurilen und witzigen Rollen – in der Serie aufgetreten ist: Mookie Barker! (mehr …)

Als ich heute morgen mein E-Mail-Postfach öffnete war ich überrascht. Ich hatte eine E-Mail von Robin – einem King of Queens Fan und Leser dieses Blogs – bekommen, der sich derzeit in New York City aufhält ( An dieser Stelle schöne Grüße über den Teich! 😉 ) und Dank der Adressen in meinem Blogs einige King of Queens Locations fotografiert hat. Eines seiner Motive war der Eisladen „The Lemon Ice King of Corona“ aus dem Vorspann von King of Queens, wo Doug seine Eistüte fallen lässt und sich ein neues Eis kaufen muss. Nachdem ich bereits das Haus der Heffernans und auch das Cooper’s Ale House und deren Adressen bei Google Streetview ausfindig gemacht hatte, möchte euch heute aus gegebenem Anlass mit dem Lemon Ice King of Corona weiter machen. (mehr …)

Können neun Jahre täuschen? Die Antwort lautet „Nein“ – zumindest dann nicht, wenn es um die amerikanische TV-Serie King of Queens geht. Diese Sendung hat inzwischen schon echten Kultstatus erreicht und wird beinahe in jedem Land ausgestrahlt. Bei all der Vielzahl an Folgen kann ein King of Queens Episodenguide natürlich nicht schlecht sein. Da es diese Serie natürlich schon längst auf DVD gibt, lohnt es sich, über diese Form ein wenig Ordnung in das Folgenchaos zu bringen. Das ist auch notwendig, schließlich gibt es davon schon insgesamt 207 Folgen in 9 Staffeln. (mehr …)

Für echte King of Queens Fans ist die Stadt New York – und besonders der Stadtteil Queens – schon fast wie ein heiliger und magischer Ort, besonders weil immer mal wieder Außenaufnahmen von bestimmten Gebäuden wie z.B. das Wohnhaus der Heffernans in Queens, das Anwaltbüro von Mr. Kaplan im Chrysler Building in Manhatten oder die Stammkneipe „Cooper’s“ in Queens gezeigt werden, die man bei einem New York Trip sogar live vor Ort besuchen kann. Für alle, die demnächst mal selbst in die USA bzw. nach New York fliegen, möchte ich heute mal zeigen, wo ihr das King of Queens Haus findet. (mehr …)